Tipps & Tricks No. 4 - Es geht zum Shooting

 

Tipps für Shootings -

 

                            Teil ll

1. Das A & O sind schöne Plätze! Wenn man zum Beispiel eine schöne Koppel hat bzw. kennt (und nutzen darf), einen Platz mit blühenden Bäumen/Büschen, Bachlauf oder einen See usw. dann sollte man das nutzen! Auch eine blühende Wiese, vorausgesetzt der Besitzer erlaubt die Nutzung für Fotos, ist wunderschön für zB. Portraits!

 

Spätestens beim Shootingtermin sollte klar sein wo die Bilder aufgenommen werden. Natürlich kann die Location gewechselt werden. Dies solltet ihr für die Zeitplanung vorher erfragen. 

Vorteilhaft sind Koppeln ohne Strommast oder Gebäuden/Hallen im Hintergrund. Die Koppel sollte nicht zu groß sein. Vielleicht kann man für den Shootingtermin auch einen Teil abstecken.

 

Je weniger Koppelumzäunung zu sehen ist (auch von den Nachbarkoppeln) desto schöner ist das auch für die Fotos! Nicht alle Zäune lassen sich wegretuschieren! Das Gras auf der Koppel sollte nicht zu hoch stehen. Es sollte auch die Sonne gut einfallen (vor allem nachmittags).

2. Die schönsten Fotos gibt es in der Regel bei Sonnenschein. Entsprechend solltet ihr versuchen die Termine zu planen. Gerade bei Freilauffotos braucht ihr eine gewisse Verschlußzeit, da finde ich ausreichend Licht/Sonne sehr wichtig. Wenn nur Portraits erstellt werden sollen mit Pferd & Mensch ist ein bedeckter Himmel allerdings nicht so dramatisch. Für den Menschen sogar angenehmer, da er nicht gegen die Sonne anblinzeln muß.

Mir persönlich gefällt das Licht nachmittags am Besten. Aber natürlich ist auch morgens das Licht schön.

Laßt euch im Zweifel lieber Zeit mit dem Termin, um das passende Wetter zu haben. Die Geduld lohnt sich!

3. Achtet darauf, daß das Pferd was ihr fotografieren wollt gesund ist. Kranke Pferde haben in der Regel an einem Shooting nicht viel Freude, schon gar nicht im Bereich Freilauf.

Am Besten vereinbart ihr einen neuen Termin für das Shooting wenn das Pferd wieder auf dem Damm ist.

Was anderes ist natürlich wenn es ein "Regenbogen"-Shooting ist. Hier sollte man dann natürlich auf die Lauffotos verzichten und schöne Portraitfotos anfertigen. Gemeinsam mit dem Besitzer können so wunderschöne Erinnerungen entstehen.

Bitte holt auch die Erlaubnis für das Shooting und die Veröffentlichung der Fotos bei dem Besitzer des Pferdes ein, falls dieses eine Reitbeteiligung ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Wichtiger Hinweis! Die Ehrenpreise sind nur für das jeweilige Jahr gültig!

2018 nehme ich bis 31.3.2019 an. Ältere Ehrenpreise nicht mehr.


* Erste Blogeinträge! Schaut doch mal bei sb's Blog vorbei!


Ihr findet mich auch auf Facebook!